fbpx

Cefalù

“Italien ist unglaublich: und man muss nach Sizilien reisen, um festzustellen, wie unglaublich Italien ist”, Leonardo Sciascia.

Cefalù, auf der Liste der schönsten Ortschaften Italiens, gehört zu den faszinierendsten Reisezielen in Sizilien. Der Ort liegt an der Nordküste und ist bekannt für sein kristallklares Meer und sein gewaltiges Vorgebirge und ist das perfekte Beispiel für die Schönheiten, die Italien anzubieten hat. Um den imposanten Felsen (genannt Rocca) gebaut, der in den vergangenen Jahrhunderten eine wichtige Rolle für die Verteidigung der Stadt gespielt hat, die die verschiedensten Besatzungsmächte erlebt hat, schmiegt sich das antike Kephaloidion – was von dem griechischen Wort Kopf abstammt, das sich auf die natürliche Form des Felsens bezieht. Im Herzen der antiken Stadt befindet sich der Domplatz, der von der normannischen Kathedrale beherrscht wird. Diese Kathedrale wurde im XII. Jahrhundert unter dem Normannenkönig Roger II erbaut und ist heute auf der UNESCO Liste der Weltkulturerbe. Vom Domplatz aus kann man die verschiedenen Sehenswürdigkeiten gut erreichen und von da ist es auch nicht weit bis zur Straße namens Contrada Caldura, wo das Hotel Le Calette an einer herrlichen Bucht mit rötlichen Klippen liegt, die in der Antike folgende italienische Namen hatten: Tallarita, Baronello e Passarella.